Sonntag, 12. Februar 2017

#19

Gestern war Käse.

Glorreich mich am Geburtstag von meinem besten Freund wie in Stück Scheiße verhalten. Hatte Freitag schon Abends gekotzt. Das war noch ok. Einmal: Das kann passieren. Das passiert nun einmal. Normal weitermachen, dann wäre das alles kein Problem gewesen.
Samstag ist super gestartet.
Sex. Spaß. Mir gings gut.

Dann kam der Kuchen.
Ich weiß nicht, wo das Problem lag.
Einerseits wäre der Tag nicht super, aber auch nicht ein totales Desaster geworden, hätte ich nur das gegessen, was ich geplant hatte. 1 Stück Kuchen und Abends einen kleinen Teller Kartoffelsalat.
Aber nein, aus dem Teller wurde die halbe Schüssel (kleine, sie war extra vegan für mich), dazu Brot, Knoblauchsoße, Chips und ein paar Kekse. Zwei mal bin ich zur Kloschüssel gerannt. Dann der Alkohol. Ich habe keinen Tropfen angerührt, dabei wollte ich mich eigentlich mit ein zwei Kirschbier begnügen. Die 100 Kalorien pro Flasche wären klar gegangen. Aber nein.
Irgendwann lag ich im Bett, total am Ende und wusste nicht, was ich machen sollte.
Zurück gehen? Zum Essen? Zu der lauten Musik und dazu dem Gelaber? Zu doofen Trinkspielen.
Nein.
Meinem Besten habe ich dann gesteckt, was los war. Er hat es verstanden, mir etwas geholfen. Ich habe mich trotzdem scheiße gefühlt. Irgendwann haben die Mädels sich zu mir gelegt und wir haben die ganze Nacht geredet. Das war schön.

Aber trotzdem. Ich hätte mich auch einfach zusammenreißen können und nicht das stille, verklemmte, seltsame Etwas sein können, das einfach nur alleine sein will.
Aber nein.

Ich werde mich auf jeden Fall bei ihm entschuldigen. Und bedanken. Und ach. Das nächste Mal muss anders werden.
Vor allem heute der Geburtstag, haha. Zumindest ohne Alk.

Heute war bisher ok. Ich habe ca 50 Minuten lang Taijiquan geübt, bisher ein belegtes Brötchen und eine Karotte gegessen. Das ist ok. Es darf nur nicht mehr werden und eskalieren. Die Gedanken sind nämlich da. Und sehr präsent...


Wie auch immer, habt einen schönen Sonntag. ♥

Kommentare:

  1. Stimmt man kennt Tai Chi eher als Meditations...keine Ahnung, auf jeden Fall nicht als Kampfkunst.
    Wing Tsun finde ich auch toll, das habe ich mir auch einmal überlegt.
    Ich würde ja total gerne mal mit Waffen trainieren, das finde ich so faszinierend. Aber ist bestimmt sehr sehr schwer.
    Taekwondo hat soweit ich weiß nicht sehr viele Unterarten. Es gibt einerseits den Formenlauf, wo es also um die Perfektion der ausgeführten Techniken geht und den Kampf, entweder Leichtkontakt oder Vollkontakt.
    Es gibt soweit ich weiß 2 große Verbände weltweit die sich etwas unterscheiden, aber inwiefern weiß ich nicht.

    Das mit den Stufen finde ich auch eine gute Idee, da sind dann alle auf einem Level.
    Genau, bei uns gibt es Gürtel. Bei uns trainieren alle Farben gemeinsam, also alle Kup (Schüler) trainieren gemeinsam, egal ob man noch absoluter Anfänger (Weißgürtel) oder kurz vor der Prüfung zum Meister (Rotgürtel) steht. In unserem Verein sind auch alle Alterstufen gemischt. Von 5 bis über 40, die auch alle gemeinsam trainieren.

    Okay auch Tin Whistle kanne ich nicht :D
    Oh Dudelsack finde ich sooo toll!!! Ich liebe es. Kennst du die Band Saltatio mortis? Die gehen so ab mit ihren Dudelsäcken. Einfach Hammer. Ich liebe es!
    Du hast recht, man ist wegen der Musik da. Auf den Konzerten ging es oft auch ganz gut, solange die Bands spielten, aber, vor allem davor und danach habe ich dann doch oft leichte Panikattacken bekommen. Hatte aber wirklich tolle Leute dabei die mir da gut geholfen hatten. Vielleicht traue ich mich auch irgendwann mal auf ein Festival.

    Ich höre grundsätzlich fast alles. Mir geht es darum, dass die Lyrics des Songs etwas aussagen, oder die Musik selber mich einfach berührt. Mit elektronischer Musik, kitschigen Schlagern, und sinnbefreiter Partymusik (auf Partys natürlich schon geil) kann ich wenig anfangen. Zur Zeit hör ich wieder eher Richtung Gothik, Mittelalter, aber auch sehr gerne deutsche Lieder, Deutschrock, Pop-Rock, Hip-Hop etc. Immer wieder auch klassische Musik, vor allem Klavier liebe ich.

    Du hast Recht, ich werde mal abwarten ob von ihm nochmal etwas in diese Richtung kommt. Ich hoffe erstmal nicht.

    Ich kann verstehen, dass du dich scheiße gefühlt hast deswegen, aber meist ist es für einen selber viel schlimmer als für die anderen. Ich denke nicht, dass dein bester Freund auch nur eine Sekunde daran gedacht hat, dass du dich wie ein Stück Scheiße verhältst. Toll das du Mädels hast die sich dazulegen und mit denen du Quatschen kannst.
    Ich hoffe du konntest deine Essenspläne einhalten heute und es hilft dir etwas dich besser zu fühlen.

    <3 alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. ich kenne solche tage sehr gut, man plant was, es läuft zuerst doch dann geht alles irgendwie bergab. das tut mir sehr leid! ich wünschte das hättes du nicht erleben müssen. gib nicht auf. versuche vllt dir ein bisschen mehr spielraum beim geplanten essen einzuräumen, und wenn du das dann mal erreichst ist es zwar nicht super für dich aber so überschreitet man irgendwie nicht seine eigenen grenzen. ich hoffe es geht dir gut!

    http://istallesschonmaldagewesen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Du hast recht, beides hat seine Vor- und Nachteile. Manchmal nervt es zum Beispiel wahnsinnig wenn manche der kleinen das Training einfach nicht ernst nehmen und nur herumblödeln. Da geht oft viel wertvolle Zeit für alle drauf.
    Vollkontakt bedeutet man hat alle SChützer von Kopf bis Fuß an und es wird richtig zugetreten etc. Also "ohne Rücksicht auf Verluste". Fauststöße gegen den Kopf und Tritte gegen die Beine sind allerdings tabu.
    Semi- oder Leichtkontakt (da ist auch noch mal ein Unterschied aber den weiß ich nicht) ist nur mit Fuß- und Handschützern. Es geht dabei eher um die korrekte Ausführung der Kampftechniken aber getroffen wird trotzdem, nur nicht so fest.
    Und dann gibt es auch noch die Variante des Leicht- bzw ohne Kontakt. Dabei trägt man keine Schützer und trifft den Gegner dementsprechend auch nicht oder nur leicht, so dass es zu keinen Verletzungen kommt. Das machen wir im Training oft. Ich glaube davon gibt es keine Wettkampfform wie in den anderen 2 Kategorien bin mir aber nicht sicher.

    :D ja ich musste auch lachen als ich deinen Kommentar gelesen habe, haha.
    Ich bin eigentlich nur über SaMo zum Dudelsack-Fan geworden.

    Eine Freundin hätte mich letztes Jahr mit auf's Mera Luna genommen, aber ich musste leider arbeiten, und bereue es heute noch.
    Ich bin erst vor kurzem wieder auf "die Szene gestoßen".
    Ist eine längere Geschichte, aber ja, deswegen kenne ich noch nicht viele Bands, Festivals etc.
    Werde aber gleich mal bei Korpiklaani, Versengeld etc reinhören :)

    <3

    AntwortenLöschen