Samstag, 15. April 2017

#21

Wenn ich mich im Spiegel betrachte, sehe ich fett.
Überall. Nur Fett.
Die größte meiner Hosen spannt um meine Beine, seit Tagen habe ich kein Magenknurren mehr verspüren können. Ich bin einfach nur erbärmlich. Den ganzen tag am fressen und kotzen und nehme trotzdem zu.
Es ist nicht mehr lebenswert.
Sobald ich am Dienstag wieder zu Hause bin, halte ich mich an die hier niedergeschriebenen Regeln. Komme, was wolle. Ich kann nicht ewig so weitermachen wie jetzt.

Donnerstag, 16. Februar 2017

#20

Aktuell gibt es nicht viel zu berichten.

Seit zwei Tagen bin ich wieder kotzfrei. Das ist soweit ganz gut. Die Waage hat heute morgen 0,6kg weniger angezeigt als letzten Freitag. Nicht gerade die Welt, aber ehrlich gesagt mehr als ich mir mit 4 Fress-Kotz-Tagen erhofft hatte. Von daher.
Sportlich läuft es auch soweit wieder. Ich werde mich (hoffentlich) heute dazu durchringen mit dem Foundation-Programm von Darebee anzufangen. Heute morgen hatte ich wirklich keine Lust darauf.
Außerdem soll es ins Schwimmbad gehen, dazu noch Taiji üben. Wenn ich das alles durchziehe, wäre mein Tag mehr oder weniger gelungen. Naja, wenn.

Aktuell habe ich aber andere Probleme als Sport. Die Rückmeldetrist für die Uni ist gestern - ohne mein Wissen - abgelaufen. Bis Mittwoch wäre noch Zeit, allerdings mit zusätzlicher Gebühr. Die andere Variante wäre immer noch ein Uniwechsel zu Musikwissenschaften. Ich werde jedoch vermutlich morgen zur Bank rennen und die Überweisung tätigen. Ich kenne mich doch... Dabei weiß ich nicht einmal, ob ich das Portfolio je schaffen werde. Von den Massen an Zeit sind nur noch vier Monate geblieben. Und ich kann nichts. Motivation ist auch nicht wirklich vorhanden.
Am liebsten würde ich einfach in irgendeine Kung Fu Akademie, mit einer Trainerlizenz wieder rausgehen und danach hoffentlich andere Perspektiven haben. Aber sowas gibt es nur in China. Und für die drei Jahre bräuchte ich mal eben so 25000€ - 30000€. Von daher: not possible.

Kann mir mal eben jemand ne Portion rosa Feenstaub für unausschöpfliche Motovation überwerfen?
Anyone?

Sonntag, 12. Februar 2017

#19

Gestern war Käse.

Glorreich mich am Geburtstag von meinem besten Freund wie in Stück Scheiße verhalten. Hatte Freitag schon Abends gekotzt. Das war noch ok. Einmal: Das kann passieren. Das passiert nun einmal. Normal weitermachen, dann wäre das alles kein Problem gewesen.
Samstag ist super gestartet.
Sex. Spaß. Mir gings gut.

Dann kam der Kuchen.
Ich weiß nicht, wo das Problem lag.
Einerseits wäre der Tag nicht super, aber auch nicht ein totales Desaster geworden, hätte ich nur das gegessen, was ich geplant hatte. 1 Stück Kuchen und Abends einen kleinen Teller Kartoffelsalat.
Aber nein, aus dem Teller wurde die halbe Schüssel (kleine, sie war extra vegan für mich), dazu Brot, Knoblauchsoße, Chips und ein paar Kekse. Zwei mal bin ich zur Kloschüssel gerannt. Dann der Alkohol. Ich habe keinen Tropfen angerührt, dabei wollte ich mich eigentlich mit ein zwei Kirschbier begnügen. Die 100 Kalorien pro Flasche wären klar gegangen. Aber nein.
Irgendwann lag ich im Bett, total am Ende und wusste nicht, was ich machen sollte.
Zurück gehen? Zum Essen? Zu der lauten Musik und dazu dem Gelaber? Zu doofen Trinkspielen.
Nein.
Meinem Besten habe ich dann gesteckt, was los war. Er hat es verstanden, mir etwas geholfen. Ich habe mich trotzdem scheiße gefühlt. Irgendwann haben die Mädels sich zu mir gelegt und wir haben die ganze Nacht geredet. Das war schön.

Aber trotzdem. Ich hätte mich auch einfach zusammenreißen können und nicht das stille, verklemmte, seltsame Etwas sein können, das einfach nur alleine sein will.
Aber nein.

Ich werde mich auf jeden Fall bei ihm entschuldigen. Und bedanken. Und ach. Das nächste Mal muss anders werden.
Vor allem heute der Geburtstag, haha. Zumindest ohne Alk.

Heute war bisher ok. Ich habe ca 50 Minuten lang Taijiquan geübt, bisher ein belegtes Brötchen und eine Karotte gegessen. Das ist ok. Es darf nur nicht mehr werden und eskalieren. Die Gedanken sind nämlich da. Und sehr präsent...


Wie auch immer, habt einen schönen Sonntag. ♥

Donnerstag, 9. Februar 2017

#18

Und ich liege immer noch krank im Bett...
Immerhin geht es mir besser als gestern, ich habe also gute Chancen, morgen zumindest in die Uni dackeln zu können um dort den Drucker ein wenig zu belagern und WLAN zu schnorren. Seid Studienabbruch mache ich dort wirklich nichts anderes mehr. Jedoch ist mein Internet-Stick zu Hause auch nur begrenzt. Außerdem steht immernoch ein Aufnahmetest für das neue Studium an. Zwar erst im Juni, aber lernen sollte man dafür trotzdem, zumal ich NICHTS kann bezüglich des Themas. Aber ich will es machen, also sollte ich mich mal wieder auf den Arsch setzen. Aktuell ist es in meiner Wohnung auch nicht mehr so kalt; ich kann also durchaus auch ohne 30 Decken mich an den Tisch setzen und etwas machen...
Wenn ich es denn mal machen würde...

Immerhin: Essen lief gestern wieder gut. Knapp 1100 Kalorien, aber das ist okay. Mir geht es gut damit. Und ich habe mehr oder weniger die letzten Tage Spaß am Kochen, bzw. Essen kreieren gefunden. Natürlich achte ich akribisch genau auf die Kalorien, wiege alles ab und lasse Lebensmittel, die mir zu viele haben, einfach weg.
Aber hey, ich koche selbst, ich koche gesund.

Jedoch muss ich wieder etwas mehr Sport machen. Das ist der Knackpunkt. Bei ca 1000 Kalorien nehme ich für meinen Geschmack zu langsam ab. Sport kann da Abhilfe schaffen. Klar, aktuell huste ich mir die Seele aus dem Leib und werde mich hüten, irgendetwas zu machen, was meine Lunge noch mehr beansprucht; das geht aber auch vorbei. Ich sollte vor allem mehr Taijiquan üben. Einmal die Woche Training reicht nicht, um mir die Formen einzuprägen. Ich muss etwas zu Hause machen sonst schaffe ich die "Prüfung" für die nächste Stufe nie. Und dabei will ich gerade Push-Hands lernen.... das coolste an Tai Chi überhaupt!
Zudem brauche ich dringend mehr Muskeln in den Beinen. Und.... ach...

Ich bin eh zu faul dafür.

Mittwoch, 8. Februar 2017

#17

Die letzte Woche lief erstaunlich gut!
Okay, an den von mir selbst auferlegten Essensplan habe ich mich - natürlich - nicht gehalten, jedoch habe ich nie mehr als 1300kcal gegessen -  und dazu noch gesund!
Das freut mich riesig. Ich glaube, ich bleibe fürs erste bei ca 1000 kcal plus minus. Damit geht es mir gut, ich habe bisher keine Gedanken an einen FA (oder zumindest etwas Süßes) gehabt und habe etwas mehr Energie als sonst. Nicht viel, aber immerhin etwas. Und das reicht für Sport, auch wenn ich es da nicht übertreibe.

Ich sitze gerade krank im Bett und werde heute wohl nichts an körperlicher Aktivität machen. Dafür erhoffe ich mir, schnell wieder gesund zu werden, dass ich wieder normal weitermachen kann. Ich habe keine Lust mehr auf das ewige Hin und Her mit meinem Gewicht. Ich will endlich dünn werden.

Donnerstag, 2. Februar 2017

#16

Nun gut, aus dem tollen "Essensplan" wurde herzlich wenig.
Dafür immerhin das: Es klappt mit dem Essen. Und zwar recht gut. Ich esse nicht viel, nicht wenig. Irgendwas dazwischen. Aber es ist gesund. Seit den 3 Jahren, die ich nun alleine Lebe koche ich zum ersten Mal richtig. Und es tut gut. Sind jetzt vielleicht nicht die kreativsten Gerichte der Welt, aber ich weiß was drinnen ist und kann die Größe selbst bestimmen.
Es macht irgendwie Spaß...
An Sport war ich heute "nur" schwimmen. Zu allem anderen habe ich keine Lust. Liegt vielleicht auch einfach daran, dass ich dennoch für einen Normalesser zu wenig esse. Aber wenn ich das durchhalte, gewöhnt mein Körper sich bestimmt daran und ich habe mehr Energie. Außerdem: besser als gar nichts.
Ich gerade wirklich recht zufrieden, so wie es ist! Jetzt kann das Ganze meinetwegen auch so bleiben.
Für immer...

Montag, 30. Januar 2017

#15

I have to get back on track...
Die Woche war grausam.
Wirklich grausam. Nachdem ich gestern gut sechs Mal erbrochen habe und nach dem letzten FA nur noch apathisch auf dem Boden lag und rein gar nichts mehr machen konnte, steht heute fest: Ich muss etwas ändern! Und zwar verdammt nochmal dringend.

Heute habe ich bisher noch nichts gegessen, das ist soweit ganz gut. Nicht einmal Kalorien für Milch im Kaffee oder Tee verschwendet. Nachher gibt es Linsensuppe. Keine Ahnung, wie viele Kalorien das haben soll. Ich werde es allerdings vermutlich mitessen müssen. Das wäre es aber dann für den Tag auch. Ab morgen gehts dann wieder richtig rund. Es wird durchgestartet!